Books#1 Morgen kommt ein neuer Himmel - Innocentbeauty
Beauty, Fashion & Lifestyle Blog from Hamburg
Innocentbeauty, Olija Saveliva, Blog, Personal Blog, beyourmotivation, Olijaa, Fashion, Beauty, Lifestyle,
16204
post-template-default,single,single-post,postid-16204,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.2
 

Books#1 Morgen kommt ein neuer Himmel

11 Sep Books#1 Morgen kommt ein neuer Himmel

image1

Falls ihr meinen Artikel „Wie Lesen unser Leben bereichern kann“ noch nicht gelesen habt, empfehle ich euch das jetzt zu tun. In dem Artikel liste ich euch alle Vorteile des Lesens auf und beschreibe meine neue Blog-Kategorie #BOOKS genauer. HIER gelangt ihr zu dem Artikel.

Nun aber zum eigentlichen Thema. Dem Buch von Lori Nelson Spielman mit dem wunderschönen Titel: Morgen kommt ein neuer Himmel.

Kurzbeschreibung auf der Rückseite

Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt. Elizabeth weiß, dass sie sterben wird. Und sie weiß auch, dass ihre 34-Jährige Tochter Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist – trotz Freund, Wohnung und Job. In ihrem Testament fordert Elizabeth ihre Tochter dazu auf, ihr Leben komplett zu ändern und hinterlässt ihr mehrere Briefe. Brett ist fassungslos: Wie kann ihre Mutter sich derart in ihr Leben einmischen? Wütend und verletz liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen Nachricht ihrer Mutter. Sie ruft Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie kann es ändern…

„Eine wunderschöne, berührende Geschichte, die uns daran erinnert, dass das Leben da ist, um wirklich gelebt zu werden.“ – Cecelia Ahern

Klappentext/ Inhalt

Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen? Wer tröstet uns bei Liebeskummer? Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung. Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter eine Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung dafür gemacht, dass Brett ihr Erbe erhält. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals! Ein Pferd kaufen? Die große Liebe finden? Ein Baby bekommen? Was hat ihre Mutter sich bloß dabei gedacht?

Um Brett zu unterstützen, hat ihre Mutter ihr mehrere Briefe hinterlassen. Briefe mit so viel Liebe, Weisheit und Wärme, wie sie nur eine Mutter geben kann. Briefe, die Brett dazu aufrufen, etwas zu riskieren, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen sich selbst wiederzufinden?

IMG_7593

Meine Meinung/ Handlung

Das Buch stand im Bestseller-Regal und fiel mir sofort ins Auge. Eigentlich sagt man, man soll ein Buch nicht nach seinem Einband beurteilen. Als ich dann aber die Kurzbeschreibung in der Buchhandlung gelesen habe, war es sofort um mich geschehen. So gut konnte ich mich mit der Beschreibung identifizieren. Auch ich habe einen Freund, einen Job und eine schicke Wohnung und vor Allem eine Mutter die nicht alle meine Entscheidungen immer gutheißt, aber immer nur das Beste für mich will. Vor Ort habe ich die ersten Seiten angefangen zu lesen und war sehr erstaunt darüber, wie locker und flüssig sich das Buch lesen lässt. Das ist übrigens nicht nur bei den ersten Seiten der Fall sondern bei allen. Eine tolle Urlaubs-Lektüre!

Das Buch ist übrigens in der Ich-Erzählperspektive geschrieben. Aus der Perspektive von Brett Bohlinger (34). Am Anfang der Geschichte erlebt man eine sehr traurige und niedergeschlagene Brett. Ihre Mutter ist kürzlich erst verstorben, sie verliert ihren Job, ihr Freund ist ein geldgieriger Mistkerl und ihr Erbe bekommt sie erstmal nicht. Dann taucht diese völlig absurde Liste aus ihrer Jugend wieder auf und erst wenn sie alle Ziele dieser Liste (innerhalb eines Jahres!) erreicht, erhält sie ihr Erbe. Anfangs ist sie einfach nur wütend, verwirrt und traurig, aber mit der Zeit erlebt man als Leserin wie es Brett durch ihre Mutter und die Ziele immer besser geht. Ich möchte nicht zu viel verraten, sonst ist das Buch nicht mehr spannend. Im Großen und Ganzen geht es um das Streben nach Glück. Darum, dass man manchmal einen komplett anderen Weg einschlagen muss um sein Glück zu finden. Etwas zu wagen um zu gewinnen. Viele Menschen habe so große Angst vor Veränderungen, dass sie lieber in ihrer beschützen und abgesicherten Blase bleiben. Obwohl sie unglücklich sind bevorzugen sie es eher ihr Leben wie bisher weiter zu leben und werden sich in ganzes Leben lang fragen: Was wäre wenn ich damals eine andere Entscheidung getroffen hätte? Manche Entscheidungen haben Auswirkungen auf das gesamte Leben. Man sollte meiner Meinung nach immer an sich und seine Träume glauben und etwas wagen! Selbst wenn man damit auf die Schnauze fällt steht man halt wieder auf und hat es wenigstens versucht. Der einzige Weg zum Glück ist uns mit den Dingen und Menschen zu beschäftigen die wir lieben. Okay. hier endet meine Motivationsrede dann auch. 😀

IMG_7590

Mein Fazit

Ich habe das Buch sehr ungern aus der Hand gelegt und es sehr gerne gelesen. Als Leserin ist man unheimlich gespannt, ob sie die Ziele alle rechtzeitig erreicht und vor allem wie sie die Ziele erreicht. Die Geschichte ist nicht so vorhersehbar und das macht sie für mich so besonders. Oft gab es Situationen bei denen es doch ganz anders kam, als man es erwartet hätte. Außerdem fühlt man sich der Protagonistin Brett ganz nah. Von Anfang an fühlt und fiebert man mit ihr mit. Man erlebt mit wie sie sich weiterentwickelt, weint und lacht mit ihr. Ich habe wirklich schöne Lesestunden mit diesem Buch verbracht und las zum Ende hin mit einem zufriedenen Dauergrinsen. Aus meiner Sicht ist es eine absolute Empfehlung!

Zur Autorin

the-life-list.jpg?w=529Als Lori Nelson Spielman in einer kleinen alten Zedernholzschachtel aus ihrer Schulzeit eine längst in Vergessenheit geratene Liste mit ihren Lebenszielen fand, hielt sie die Idee für diesen wunderbaren Roman in den Händen. Wie anders ihr Leben wohl verlaufen wäre, wenn sie all diese (ehrgeizigen, trivialen, ehrenhaften, unmöglichen oder auch peinlichen) Ziele erreicht hätte? Wäre es besser, schlechter oder nur anders geworden? Lori Nelson Spielman lebt mit ihrem Mann in East Lansing, Michigan. Sie liebt es zu reisen, zu lesen und zu schreiben – ihre wahre Leidenschaft. Derzeit arbeitet sie als Hauslehrerin – einer der Ziele ihrer Liste, die sie bisher erreicht hat…

Welche Bücher lest ihr momentan? Habt ihr diesen Roman zufällig auch gelesen? Lasst es mich in den Kommentaren Lesen.

Eure Olija.

Olija Saveliva
innocentbeauty@outlook.de
No Comments

Post A Comment