Dankbarkeit - Wofür bist du dankbar? - Innocentbeauty
Beauty, Fashion & Lifestyle Blog from Hamburg
Dankbarkeit, Bewusstsein, Achtsamkeit, Gedanken, The Secret, 60.000 Gedanken, Zufriedenheit, Entspannung
17490
post-template-default,single,single-post,postid-17490,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.2
 

Dankbarkeit – Wofür bist du dankbar?

27 Okt Dankbarkeit – Wofür bist du dankbar?

Wann hast du das letzte mal darüber nachgedacht, wofür du dankbar bist?

Unsere Gedanken kreisen ständig um unsere Sorgen, Ängste und Probleme. Warum fällt es uns so schwer einen Moment Inne zu halten und dankbar zu sein? Dankbar wofür, wirst du dich jetzt fragen und wieder an all‘ die Dinge denken die besser in deinem Leben laufen könnten. Hör auf damit! Diese Denkweise bringt dich kein Stück weiter. Es gibt immer einen Grund dankbar zu sein. Auch wenn du grade am Anfang, wenn du diese Übung durchführst erst ein wenig Zeit brauchst um Gründe dafür zu finden.  Am Ende dieses Artikels, werde ich dir sagen wofür ich heute dankbar bin. Außerdem erfährst du wie ich diese Übung anwende, um meine Gedanken am Ende des Tages zu sortieren und runter zu kommen.

Wir sollten aufhören darüber nachzudenken was wir nicht haben

Es geht immer schneller, höher, weiter, besser usw. Wir setzten uns selbst oft viel zu sehr unter Druck. Verstehe mich nicht falsch, man sollte immer Ziele im Leben haben. Aber es bringt nichts über einen bestimmten Mangel nachzudenken. Das führt dich auch nicht an dein Ziel. Positive Gedanken, denen Taten folgen hingegen schon!

Mein Lieblingszitat

Lebst du im Hier und Jetzt und genießt die Gegenwart oder grübelst du über die Vergangenheit und Zukunft?
„Wenn du depressiv bist, lebst du in der Vergangenheit. Wenn du ängstlich bist, lebst du in der Zukunft. Wenn du in Frieden lebst, dann lebst du in der Gegenwart.“ – Lao Tzu

Wusstest du, dass..

einem Mensch pro Tag 60.000 – 80.000 Gedanken durch den Kopf schiessen?
Wie vieler deiner Gedanken waren heute positiv und wie viele negativ? Was hat dich heute besonders beschäftigt? Wenn ich diese Frage meinen Freundinnen stelle, kommen wir immer zu erschreckenden Ergebnissen. Wir haben uns diese negative Denkweise über Jahre hinweg selbst angeeignet. Da ist es klar, dass es nicht von heute auf morgen geht alte Denkmuster beiseite zu legen.

Ein kleiner Trick

Denn manchmal klappt es eben doch nervtötende Gedanken abzuschütteln! Bringe dir selbst bei alle Alarmsignale auf rot zu schalten, sobald sich solch ein Gedanke anbahnt. Sei dir darüber im Klaren, dass es sich dabei um so einen Gedanken handelt. (Selbst das zu erkennen ist anfangs nicht einfach.) Lasse ihn zu, akzeptiere ihn und lasse ihn dann ziehen! Steigere dich nicht hinein, vertiefe ihn nicht weiter. Wechsel das Thema deiner Gedanken. 🙂

Diese Fragen solltest du dir jeden Tag selbst stellen

Wofür bist du dankbar?

Wie hast du heute innere Ruhe gefunden?

Was waren deine Highlights des Tages?

Mehr Zufriedenheit

Wie am Anfang versprochen verrate ich dir nun, wofür ich heute dankbar bin. Als Anregung für dich, wie so eine Antwort aussehen kann: Ich bin dankbar für meine Familie, die Gesundheit meiner Familie, meine eigene Gesundheit, meine Freunde, meinen Job und mein mich erfüllendes Hobby. (Dies wiederholt sich jeden Tag und ich hoffe es bleibt auch so.)

Heute bin ich dankbar dafür, so humorvolle und teamfähige Kollegen zu haben. Wir hatten einen tollen Tag und haben ein langwieriges Projekt gemeinsam zum Abschluss gebracht! 🙂 Außerdem bin ich dankbar dafür so, eine tolle Schwester zu haben, der ich immer eine Frikadelle ans Ohr quasseln kann uns Sie hört mir trotzdem geduldig zu und hilft mir bei meinen Businessplänen und natürlich auch in jeder anderen Lebenslage. Und ich bin dankbar für meine Freundinnen, die trotz Alltagsstress jeden Tag Zeit finden sich zu erkundigen wie es mir geht.

Wofür bist du dankbar?

Olija Saveliva
innocentbeauty@outlook.de
2 Comments
  • Beer Herta
    Posted at 10:34h, 19 März Antworten

    Danke für diesen Beitrag 🙂 – glg Herta <3

    • Olija Saveliva
      Posted at 20:04h, 19 März Antworten

      Danke dir, dass du dir die Zeit genommen hast meinen Artikel zu lesen.

      Ganz liebe Grüße zurück :-*

      Olija

Post A Comment