Meine Fitness-Motivation ist endlich zurück - Innocentbeauty
Beauty, Fashion & Lifestyle Blog from Hamburg
Innocentbeauty, Olija Saveliva, Blog, Personal Blog, beyourmotivation, Olijaa, Fashion, Beauty, Lifestyle,
16873
post-template-default,single,single-post,postid-16873,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.2
 

Meine Fitness-Motivation ist endlich zurück

29 Dez Meine Fitness-Motivation ist endlich zurück

Hallo Mädels,

diejenigen von euch die mich bei Snapchat verfolgen (o.saveliva), haben es sicher schon mitbekommen. Ich fahre wieder regelmäßig ins Fitnessstudio. Das hat natürlich auch sehr viel mit meinem neuen Job und meinem neuen Auto zu tun. Entspannte Arbeitszeiten und mein Traumauto machen es endlich möglich. 😀

Die letzten Monate habe ich versucht Zuhause mit Fitness-DVD’s zu trainieren. Genauer gesagt mit Jillian Michaels, einer sehr bekannten Fitness-Trainerin aus den Staaten. Anfangs war ich wirklich begeistert die Übungen sind kurz, schnell und effektiv. Aber nach einer Weile wurde ich immer unmotivierter. Immer nur vorm Fernseher die selben Übungen auszuführen fand ich langweilig. Jetzt wo ich den direkten Vergleich habe muss ich sagen, dass es mich viel mehr anspricht im Fitnessstudio zu trainieren. Man ist viel motivierter und hat natürlich auch mehr Möglichkeiten, durch die vielen Geräte. Dazu kommt noch, dass Gerätetraining mir sehr viel leichter fällt als die Verrenkungen auf der Matte Zuhause. 😀 Zuhause bin ich mir nie sicher, ob ich eine Übung richtig ausführe. Im Fitnessstudio hat man Ansprechpartner und die Geräte geben einem Stabilisation während einer Übung. Besonders bei Menschen mit Rückenproblemen ist das ein sehr wichtiger Punkt und ich gehöre zu diesen Menschen. Ein weiterer wichtiger Punkt der für das Fitnessstudio spricht ist, dass man sein Training viel motivierter und fokussierter durchzieht als Zuhause. Ganz nach dem Motto „Zuhause guckt ja keiner“. Im Studio fühlt man sich beobachtet, besonders als Frau. Einerseits nervig, andererseits motivierend um seine Trainingseinheiten richtig durchzuziehen und an seine Grenzen zu kommen.

sljxnlx

Das hätte ich zwar nicht gedacht, aber ich genieße die Zeit im Studio richtig. Ich weiß ich tue mir und meinem Körper etwas Gutes. Nicht nur gesundheitlich, auch optisch werde ich dafür belohnt. Außerdem fühle ich mich oft ins Jahr 2013 zurück versetzt. Mein Fitness-Jahr in dem ich mindestens 3 mal die Woche trainiert und mich gesund ernährt habe. Wenn ich heute daran denke, wie wohl ich mich in meiner Haut gefühlt habe ist das mit die größte Motivation für mich. Ich habe mich viel gesünder, leichter, wohler, selbstbewusster und ausgeglichener gefühlt. Das will ich wieder zurück haben! All diese positiven Gefühle die ein gesunder Lebensstil mit sich bringt. Ich will mich wieder selbst lieben können. Und obwohl ich selbst immer predige, dass man sich wohl in seiner Haut fühlen soll egal welche Kleidergröße man trägt, fühle ich mich in meiner eigenen Haut momentan überhaupt nicht wohl. Mich interessiert es bei anderen überhaupt nicht, ob jemand zu viel oder zu wenig drauf hat. Solange die Person einen tollen Charakter hat ist sie schön für mich. Aber an mich selbst stelle ich viel höhere Ansprüche in Bezug auf mein Wesen UND mein Aussehen. Man ist also nicht sofort oberflächig wenn man auf sein Äußeres achtet. Man will sich wohl fühlen, das ist das Einzige was zählt! Be who you want to be. 🙂

Die drei Bilder sind aus meinen „healthy Lifestyle“ Zeiten. Das zweite Bild ist vorm Feiern entstanden, verurteilt mich bitte nicht. Das war das einzige mal, dass ich mich getraut habe Bauchfrei zu tragen. Und selbst an dem Abend hatte ich Bedenken, ob ich mir das erlauben könnte. Jetzt bin ich gaaaanz weit weg davon so Etwas tragen zu können. Dazu muss ich aber sagen, dass ich teilweise hormonell bedingt über 1,5 Jahre 15 kg zugenommen. Ich esse auch gerne, keine Frage. Aber das ist leider nicht der ausschlaggebende Grund. „Leider“ weil man seine Essgewohnheiten ändern kann wenn man will, aber nicht einfach so in seinen Hormonhaushalt eingreifen kann.

image (4)

hm

Halte mich übrigens an die Schlank im Schlaf Ernährungsweise. Diese Ernährungsweise hat viel mit dem Hormonhaushalt zutun. Dazu folgt aber noch ein separater Post. Damals also 2013 😀 als ich 10kg abgenommen habe, habe ich unbewusst dieses Prinzip angewendet. Das Beste daran ist, dass man wirklich alles essen kann aber nur zu bestimmten Tageszeiten. Alles eine Sache der Gewohnheit. 🙂 Aber mehr dazu in meinem nächsten Beitrag. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Love,

Olija

Olija Saveliva
innocentbeauty@outlook.de
No Comments

Post A Comment