Glücklich sein - Kapitel 1 - Innocentbeauty
Beauty, Fashion & Lifestyle Blog from Hamburg
Innocentbeauty, Olija Saveliva, Blog, Personal Blog, beyourmotivation, Olijaa, Fashion, Beauty, Lifestyle,
17025
post-template-default,single,single-post,postid-17025,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.2
 

Glücklich sein – Kapitel 1

13 Feb Glücklich sein – Kapitel 1

„Hans im Glück – ist er nun ein Pechvogel oder ein Glückspilz? Nach sieben Jahren harter Arbeit bekommt er von seinem Chef ein Stück Gold, das so groß ist wie sein eigener Kopf. Und was macht er? Tauscht das Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, die Gans gegen einen Schleifstein. Und den Stein lässt er in einen Brunnen fallen, halb gewollt, halb aus Versehen. Trotzdem zieht er glücklich und mit leichtem Sinn heim zu seiner Mutter.

Natürlich ist das Märchen der Gebrüder Grimm kein echtes Vorbild, dafür lässt er sich zu leicht übers Ohr hauen. Aber beneidenswert ist doch, mit wie viel Leichtigkeit er durchs Leben geht. Er grübelt nicht, er wägt nicht ab, er vergleicht nicht, er trauert dem Verlorenen nicht nach. Kurz: Er hat den leichten Sinn, den auch Johann Wolfgang von Goethe in einem Gedicht preist: „Doch das größte Glück im Leben und der reichlichste Gewinn ist ein guter, leichter Sinn.“ Der leichte Sinn ist es, um den man Hans im Glück beneiden kann.“

Ein leichter Sinn

Sorgen sind ständige Begleiter, oft sogar unbewusst. Dabei ist es das Beste sich keine Sorgen zu machen, im Hier und Jetzt zu leben und fest darauf zu vertrauen: Alles wird gut! Auch wenn man genau das in einer schwierigen Situation nicht unbedingt hören will. Man hofft eher auf eine sofortige Lösung aller seiner Probleme. Nur gibt es für einige Dinge keine Patentlösung, dafür aber eine entscheidende Grundeinstellung: Den leichten Sinn. Er ist der Gegner des Schwermuts und ein Verwandter des Leichtsinns. Mit Leichtigkeit durchs Leben zu gehen bedeutet natürlich nicht mit zweihundertundfünfzig Stundenkilometern über die Autobahn zu rasen oder seine Lebensversicherung zu kündigen. Sondern weniger zu grübeln, ohne Angst zu leben, gelassen durch Leben zu gehen. Keine Gedanken mehr an das zu verschwenden was vielleicht schief gelaufen ist.

Auch Hans im Glück hat nicht einmal mehr an sein verloren gegangenes Goldstück gedacht. Der leichte Sinn ist eine Lebenseinstellung die glücklich und zufrieden macht. Oft merken wir erst viel zu spät, mit wie viel überflüssigen Sorgen und Grübeleien wir uns das Leben schwer gemacht haben. Wie der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges, der mit 85 Jahren – zwei Jahre vor seinem Tod – geschrieben hat: „Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben würde ich versuchen mehr Fehler zu machen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin, ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.“

Quelle: Lebe lieber leichter! – Jutta Oster

Olija Saveliva
innocentbeauty@outlook.de
No Comments

Post A Comment