Schlank im Schlaf - die ultimative Ernährungsweise? - Innocentbeauty
Beauty, Fashion & Lifestyle Blog from Hamburg
Innocentbeauty, Olija Saveliva, Blog, Personal Blog, beyourmotivation, Olijaa, Fashion, Beauty, Lifestyle,
16981
post-template-default,single,single-post,postid-16981,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.2
 

Schlank im Schlaf – die ultimative Ernährungsweise?

12 Jan Schlank im Schlaf – die ultimative Ernährungsweise?

DSC00517 (1024x683)

Mal im Ernst, man kann doch nicht sein ganzes Leben lang auf Diät sein?! Es gibt nun mal Menschen die genetisch bedingt nicht die beste Veranlagung haben. Ist das fair? Keineswegs. Deshalb muss es doch irgendeine Strategie geben die dauerhaft schlank hält und die man langfristig beibehalten kann. Dieser Weg nennt sich in erster Linie natürlich gesunde Ernährung und Sport. Wie man aber noch schneller und effektiver Resultate erzielen kann, meint Herr Dr. Med. Detlef Pape zu wissen. Er ist der Erfinder von „Schlank im Schlaf“.

Was ist „Schlank im Schlaf“?

Schlank im Schlaf ist keine Diät. Denn wie wir alle wissen schreien Diäten nur so nach Jo-Jo Effekt. Schlank im Schlaf verspricht eine gesunde und vor allem nachhaltige Abnahme. Diese Ernährungsweise orientiert sich an unserem Hormonspiegel und der Fettverbrennung in der Nacht. Eine andere Bezeichnung dafür ist das Insulin-Trennkost-Prinzip. Das Geheimnis besteht aus drei sättigenden Mahlzeiten täglich im Takt der Bio-Uhr.

Was muss man dabei beachten?

Tatsächlich gibt es nur einige wenige Regeln die man beachten muss.

  • Drei sättigende Mahlzeiten täglich
  • 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten
  • Keine Snacks zwischendurch
  • Morgens: Kohlenhydrate und Zucker (Morgens ist tierisches Eiweiß tabu)
  • Mittags: Happy Hour, jetzt ist alles erlaubt. Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett und sogar ein Nachtisch
  • Abends: Ausschließlich Eiweiß (Jetzt sind Kohlenhydrate und Zucker tabu)
  • 8 Stunden Schlaf
  • Bewegung, z.B 3x die Woche 30 min oder 1 Stunde Sport (ABSOLUT MACHBAR!)

 

Wie funktioniert „Schlank im Schlaf“?

„Im Zentrum des Konzepts steht das Hormon Insulin. Die Bauchspeicheldrüse schüttet es verstärkt nach kohlenhydrathaltigen Mahlzeiten aus, damit der Blutzucker abgebaut wird. Folge: Der Organismus nimmt die Zuckermoleküle aus dem Blut auf. Das blockiert laut Pape nicht nur die Fettverbrennung, sondern regt den Körper an, Fett zu speichern. Eine sogenannte Insulin-Trennkost soll daher das Hormon niedrig halten und damit indirekt die Fettverbrennung ermöglichen.

Entscheidend ist nach diesem Prinzip, Eiweiß und Kohlenhydrate richtig zu kombinieren. Insgesamt sind drei Mahlzeiten am Tag mit einem Abstand von mindestens fünf Stunden vorgesehen. In den Pausen sind lediglich Wasser, ungesüßter Tee oder Kaffee erlaubt. Das Frühstück enthält nur Kohlenhydrate wie Brot, Müsli oder Obst. Die Mittagsmahlzeit darf in Form einer Mischkost aus Kohlenhydraten und Eiweiß bestehen. Beim Abendessen wird auf Kohlenhydrate verzichtet. Stattdessen werden eiweißhaltige Nahrungsmittel wie Fisch, Fleisch oder Milchprodukte mit Gemüse kombiniert.

In den fünfstündigen Pausen zwischen den Mahlzeiten soll dieBauchspeicheldrüse zur Ruhe kommen und der Insulinspiegel komplett absinken, damit der Körper genügend Zeit für Verdauungs- und Stoffwechselprozesse hat. Zur Nacht hin wird die Insulinausschüttung durch den Verzicht auf Kohlenhydrate bewusst niedrig gehalten: Laut Pape soll die Fettverbrennung so während des Schlafes optimal arbeiten.“ -Stern.de

Welcher Hormontyp bist du? – Der Test

Bevor man mit Schlank im Schlaf startet sollte man einen einfachen Hormontest machen. Das Ergebnis ist meist sehr eindeutig. Ich bin beispielsweise der Gestagen-Typ und sollte damit generell weniger Kohlenhydrate zu mir nehmen. Welcher Hormontyp du bist kannst du ganz leicht mit diesem Test herausfinden, den es auch kostenlos online gibt. HIER der Link zum Test.

Meine Erfahrungen dazu:

Ich habe es schon einmal geschafft mit diesem Prinzip 10kg in zwei Monaten abzunehmen. Allerdings habe ich das „Schlank im Schlaf-Prinzip“ nicht bewusst angewandt. Seinerzeit habe ich in irgendeiner Zeitschrift gelesen, Kohlenhydrate und Zucker am Abend würden zur Zunahme führen. Außerdem wurden dort auch drei Mahlzeiten täglich und 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten empfohlen. An dieser Stelle muss ich anmerken, dass in der Zeitschrift nichts von dem Prinzip von Dr. Pape erwähnt wurde.Was ich unbewusst dazu gemacht habe war, morgens Süßigkeiten zu essen als Belohnung dafür, dass ich am Abend stark geblieben bin. Generell habe ich morgens eher süß gegessen und auch das ist ein Punkt von Schlank im Schlaf. Damals hab ich mir gar nichts dabei gedacht und die Tipps einfach mal ausprobiert auf gut Glück. Also habe ich im Prinzip alles nach genau dieser Ernährungsweise gemacht, unbewusst. Zeitgleich habe ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet und es 3x die Woche besucht et voilà, da war die gute Figur. Als ich vor kurzem erst erfahren haben, dass hinter meiner damaligen spontanen Vorgehensweise eine gesamte Wissenschaft steckt habe ich mir das Buch dazu gekauft. Ich habe es auch schon durchgelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass man es nicht unbedingt braucht. Alle wichtigen Informationen zu Schlank im Schlaf findet man im Internet. Das Buch ist ganz gut für noch mehr Hintergrundwissen, aber um abzunehmen braucht man es definitiv nicht. Da reichten wie gesagt die Infos aus dem Netz, b.z.w. allein aus meinem Beitrag.

Begleite mich auf meinem Blog/ Schlank im Schlaf Tagebuch

Da ich dieses Prinzip schon seit zwei Wochen ohne Probleme durchziehe, habe ich entschieden darüber zu bloggen und euch mitzunehmen. 🙂 Meine Hosen sitzen schon ein bisschen lockerer, deshalb glaube ich es wird diesmal wirklich was mit dem Abnehmen! 😀 Außerdem werde ich Rezepte posten, besonders welche für das Abendessen wenn nur Eiweiß erlaubt ist. Was haltet ihr davon? Freue mich auf euer Feedback! <3

Eure Olija



Olija Saveliva
innocentbeauty@outlook.de
No Comments

Post A Comment